Freigabe AstraZeneca

Liebe Patient(inn)en!
Sie werden es gehört oder gelesen haben
Bundesweit gilt für die Impfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca keine Priorisierung mehr – für die anderen Impfstoffe gilt diese weiterhin!
Erstimpfungstermine mit AstraZeneca finden in Schleswig-Holstein derzeit nur in Arztpraxen statt. Dort können Impfungen mit diesem Impfstoff an Impfwillige (auf Basis von § 1 Abs. 3 der Coronavirus-Impfverordnung) nach ärztlichem Ermessen und in Abstimmung mit den Impfwilligen erfolgen.
Vorrang sollen in der Regel weiterhin die bisherigen Prioritätsgruppen haben.

Der Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung kann bei dem Impfstoff von AstraZeneca nach Zulassung zwischen vier und zwölf Wochen betragen. Umso länger der gewählte Zeitraum innerhalb dieses Intervalls, desto höher die nachgewiesene Wirksamkeit. Dem/der im Rahmen der Regelversorgung impfenden Arzt/Ärztin steht es in Absprache mit dem/der Impfwilligen frei, den Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung innerhalb des nach der Zulassung möglichen Zeitraums zwischen vier und zwölf Wochen für das individuelle Impfschema festzulegen.

Aber!

Diese Möglichkeit wird sicher dazu beitragen, dass unsere Warteliste etwas schneller abgearbeitet werden kann.
Es ist aber nicht so, dass wir allen Impfwilligen innerhalb kurzer Zeit ein Impfterminangebot machen können; Geduld ist leider weiterhin gefragt.
Und: unbedingt parallel weiter bei den Impfzentren versuchen.
Ihr Praxisteam

 

Zum Seitenafang