Endoskop in der Hand
Endoskop in der Hand

Endoskopspitze
Endoskopspitze

Der Magen-Darm-Trakt
Der Magen-Darm-Trakt

 

 

Die Darmspiegelung (Coloskopie)

Bei der modernen Video-Coloskopie wird mit Hilfe eines flexiblen steuerbaren Schlauches (Endoskop) der gesamte Dickdarm (Colon) und das Ende des Dünndarms (terminales Ileum) untersucht. Durch das Endoskop wird Licht in den Darm geleitet, mit einem VideoChip an der Spitze des Endoskops werden Bilder der SH aufgenommen und auf einem Bildschirm wiedergegeben. Mit dieser Untersuchung können wir krankhafte Veränderungen der Schleimhaut im Dickdarm und im Endteil des Dünndarms erkennen. Durch einen Arbeitskanal im Endoskop können Gewebeproben aus der Schleimhaut entnommen werden für eine mikroskopische Untersuchung. Auch können Vorstufen von Darmkrebs (sogenannte Polypen) abgetragen und für die feingewebliche Untersuchung geborgen werden.


Häufige Anlässe zu dieser Untersuchung sind:
• Nachweis von Blut im Stuhl
Untersuchung im Rahmen der Darmkrebsvorsorge
• Durchfallerkrankungen
• Stuhlunregelmäßigkeiten
• unklare Bauchschmerzen
Verdacht auf einen bösartigen Tumor
• Kontrolle nach Polypabtragung

Für eine normale Darmspiegelung benötigen wir je nach Fragestellung etwa 20 -30 Minuten Untersuchungszeit. Da der Dickdarm kein glattes Rohr ist, sondern eher ein Schlauch mit vielen Falten, der im Verlauf auch noch mehrere Kurven und Windungen aufweist, kann die Untersuchung besonders beim Passieren engerer Kurven mit dem Endoskop zum Teil unangenehm und auch schmerzhaft sein. Deshalb bieten wir Ihnen eine medikamentöse Beruhigung während der Untersuchung an. Während der Hauptwirkung der Medikamente erfolgt eine kontinuierliche Überwachung des Pulses und des Sauerstoffgehaltes des Blutes. Um auch zwischen und hinter die Falten der Darmwand sehen zu können, muß während der Untersuchung mehr oder weniger Luft in den Darm gegeben werden, damit sich die Wände glatt entfalten können. Soweit möglich, saugen wir diese Luft zum Ende der Untersuchung wieder ab.
Wichtig für eine komplikationsfreie und aussagekräftige Untersuchung ist ein gut gereinigter Darm. Befolgen Sie deshalb bitte unbedingt die Anweisungen zur Trinkvorbereitung, die Sie im Rahmen des Vorgesprächs erhalten.
Auch wenn die Wirkung der Beruhigungs-Medikamente schnell nachläßt, fahren sie bitte nach der Untersuchung für 24 Stunden kein Auto und bedienen Sie keine schweren Maschinen.
Die Endoskopie ist eine schonende Untersuchungsmethode, die eine zuverlässige Diagnostik ermöglicht. Wie bei vielen anderen Untersuchung gibt es auch bei dieser Untersuchung eine sehr geringe Komplikationsrate. Im wesentlichen sind hier Blutungen oder Verletzungen der Darmwand zu nennen. Letztere bedürfen oft einer operativen Therapie. Ernsthafte Kreislaufreaktionen sind sehr selten. Das Risiko der Untersuchung steigt etwas, wenn Polypen abgetragen werden müssen.

 

Downloads:

Darmkrebsvorsorge
Darmkrebs




Zum Seitenafang